Berühmte Grooves – Rock Around the Clock

»Ich saß neben den beiden Toningenieuren und bedeutete ihnen mit meiner Zigarre die Regler weiter nach oben zu schieben. Das war das erste Mal, dass eine Schallplatte bis in den roten Bereich ausgesteuert wurde.« Gemeint ist die Aufnahme Rock Around the Clock von Bill Haley & His Comets. Manager James E. („Jim“) Myers beschrieb diese„Berühmte Grooves – Rock Around the Clock“ weiterlesen

Wie man ein altes Röhrentonbandgerät aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Ein Drama in drei Akten von Klaus Diemer Akt 1 – Vorgeschichte Ein Freund von mir hatte ein Grundig TK 30 erworben, ein Röhrentonbandgerät aus den 50er Jahren. Zunächst ging bei ihm alles gut. Das Band lief an und der Sound war klar und kräftig. Die Aufnahmen hatten jedoch sehr betonte Höhen. Aber bevor weitere„Wie man ein altes Röhrentonbandgerät aus dem Dornröschenschlaf erweckt“ weiterlesen

Die E-Gitarre aus dem Supermarkt – Test und Einstellen einer Low Budget E-Gitarre

Das Schicksal tausender Supermarkt Gitarren der Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland) und aus dem Hause Aldi scheint vorgezeichnet. An die Wand gedübelt als Deko, jetzt massenhaft über Kleinanzeigen verschenkt oder gleich zum Sperrmüll gestellt. Nach Beendigung des Corona Lockdowns ist nunmehr Schluss mit den schönen Künsten in den heimischen Wohnzimmern. Der Wunsch doch noch einmal das„Die E-Gitarre aus dem Supermarkt – Test und Einstellen einer Low Budget E-Gitarre“ weiterlesen

Famous Drum Groove „I Got a Woman“ – Ray Charles

Mit dem Titel I Got a Woman begann der Aufstieg des leidenschaftlichen Sängers Ray Charles. Charles gilt mit seiner Fusion von Gospel und R&B als Erfinder des Soul. Sein größter Hit dieser neuen Richtung war der mitreißende Song What’t I Say. Ray Charles berühmter Song I Got a Woman wurde 1954 in Atlanta im Bundesstaat„Famous Drum Groove „I Got a Woman“ – Ray Charles“ weiterlesen

The rock we stand on – Swinging quarters

Können Viertel-Schläge swingen? Theoretisch nein, praktisch ja! Theoretisch können in einem 4/4 Takt die Viertel, die den Puls bilden, nicht swingen. Swing wird als ein Phänomen begriffen, dass erst in der Unterteilung der Viertel (des Pulses) in Achtel-Schläge enstehen kann. Immer dann, wenn die Achtel in der „triolischen Dehnung“ erfolgen. So in aller Kürze die„The rock we stand on – Swinging quarters“ weiterlesen