Analoge Tontechnik

Der besondere Charme des Analogen

Ein Vergleich der analogen Bandaufnahme mit analogen Fotografien drängt sich auf. Das analoge Foto setzt sich – sehr vereinfacht – aus Silberkörnern zusammen. Werden Negative und/oder Abzüge des Negativs digitalisiert, wird der optische Eindruck der Kornstruktur des Films miteingefangen.

„Old Tape Recorder Stomp“ aufgenommen mit einem Grundig TK 27

Je nach Auflösung des Films stärker oder weniger deutlich. Die akustischen Eigenheiten der analogen Bandaufnahme bleiben zum Teil, ähnlich wie die Besonderheiten der Filmemulsion, bei einer Umwandlung in Dateien erhalten. Das macht den Charme aus.

Impressionen

Analoges Aufnehmen – Auswahl-Artikel im Stompology Archiv

Eine Röhrentonbandmaschine von 1958: Grundig TK 30

Dank an Herrn Klaus Diemer (Bad Füssing), der mit seiner großzügigen Hilfe den fehlerfreien Betrieb der alten Röhrentonbandgeräte Grundig TK 30 sowie des Grundig TK 27 L ermöglicht hat. Für jeden, der sich mit Tonbandgeräten befasst, lohnt sich der Besuch der Website www.tonbandservice.de von Klaus Diemer.

Manchmal muss die „Vorkriegselektronik“ ausgetauscht werden. Hier die Kondnsatoren eines Röhrentonbandgerätes Grundig TK 30 aus dem Jahre 1958. Die Kondensatoren haben bis 2022 mehr und weniger gut funktioniert

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 4. Mai 2022

%d Bloggern gefällt das: