Startseite

let your drum beats

jump & swing

Neueste Beiträge

Berühmte Grooves – Der Bo Diddley Beat

Nicht vielen Musikern ist vergönnt, dass ein Groove nach ihnen benannt wird. Der „Bo Diddley Beat“ prägt seit 1955, mit dem Erscheinen der Single „Bo Diddley“, zahlreiche Kompositionen der Rock- und Popmusik.  Bo Diddley, der nie Gitarrenunterricht gehabt haben soll und zuvor Geige spielte, gelang mit seiner Experimentierfreude durch die Mischung afrokubanischer Rhythmik mit dem„Berühmte Grooves – Der Bo Diddley Beat“ weiterlesen

Der Snowshoe zum Selbstbau – Teil 3

Im dritten und letzten Teil der Artikelserie zum Selbstbau eines Snowshoes (auch Charleston Pedal genannt) geht es um den Einbau des Rückhol-Mechanismus. Grundsätzlich lässt sich der Snowshoe auch sehr feinfühlig ohne so einen Mechanismus spielen. Bei schnelleren Grooves mit einem „Ring-out“, wie im Second Line Drumming, ist es jedoch kräftesparend und vom Gefühl her angenehm,„Der Snowshoe zum Selbstbau – Teil 3“ weiterlesen

Second Line Parade-Style am Drumset

Zahlreiche Grooves der Hits des frühen Rock ’n‘ Roll basieren auf der teilweisen Übernahme des Second Line Parade-Styles der New Orleans Brassbands. Dagegen sind nur noch selten zu hören die durchgehenden Press Rolls und die ausklingenden Becken auf der Zwei und der Vier als prägender Bestandteil eines Grooves. In diesem Artikel geht es um die„Second Line Parade-Style am Drumset“ weiterlesen